Schokoladenfondue zu Weihnachten

Die Blätter fallen von den Bäumen, Nebelschwaden ziehen übers Land und der erste Frost ist da – kein Zweifel, es dauert nicht mehr lange, und die Winterzeit und damit die Vorweihnachtszeit brechen an. Für praktisch jeden gehören zu Weihnachten süße Leckereien und Naschwerk dazu. Ein Schokoladenfondue bietet sich dazu hervorragend an, da es neben dem süßen Genuss auch von innen wärmt – eine Wohltat in der kalten Jahreszeit. Weihnachtliche Rezeptideen für das Schokofondue gibt es viele. Zwei davon werden Ihnen im Folgenden näher vorgestellt.

Rezeptideen für ein Schokoladenfondue zu Weihnachten

Rezeptvorschlag Nr. 1: Schokoladenfondue mit Cointreau, Plätzchen und weihnachtlichen Gewürzen

Nahezu jeder Liebhaber von Süßwaren hat an Weihnachten verschiedene Plätzchen, Lebkuchen & Co. zu Hause. Diese können mit einem Schokofondue verfeinert werden. Natürlich handelt es sich hier um eine Kalorienbombe, doch an den Festtagen sollte ruhig geschlemmt werden dürfen. Nebenbei bemerkt: Sie können statt der benötigten Vollmilchschokoladenkuvertüre auch übrig gebliebene Schokoweihnachtsmänner verwenden, wenn diese nicht mehr benötigt werden.

Schokofondue zu Weihnachten sorgt für süßen Genuss und wärmt von innen

Plätzchen und Lebkuchen eignen sich hervorragend als Beiwerk für ein weihnachtliches Schokoladenfondue
Foto: EME / pixabay

Zutaten für acht Portionen:

  • 150 g Bitterschokoladenkuvertüre
  • 200 g Vollmilchschokoladenkuvertüre
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1/2 TL Kardamompulver
  • 2-3 EL Cointreau (Orangenlikör)
  • Nach eigenem Gutdünken: Plätzchen, Lebkuchen

Zubereitung:
Zerbrechen Sie die Bitter- und Vollmilchschokoladenkuvertüre in kleine Brocken und schmelzen Sie diese im Wasserbad. Zu Ihrer Information: Schokolade schmilzt bei rund 31-32 Grad Celsius. Erwärmen Sie in einem separaten Topf die Schlagsahne, Milch und die Gewürze. Zimt und Kardamom sind typische Gewürze der Weihnachtsbäckerei und verleihen Ihrem Schokofondue ein weihnachtlich-leckeres Aroma. Wenn alles miteinander vermischt wurde, geben Sie es zur Schokoladencreme hinzu. Bitte rühren Sie regelmäßig um, damit die schokoladige Masse geschmeidig wird. Am Schluss kommen noch zwei bis drei Esslöffel Cointreau hinzu – und das Schokoladenfondue ist servierbereit. Nun richten Sie auf einem Teller noch eine Auswahl an Plätzchen und Lebkuchen an; Fonduebesteck nicht vergessen, fertig ist dieses schmackhafte Dessert. Kleiner Hinweis: Der Verzehr dieses Schokofondues ist aufgrund des Likörs für Kinder nicht geeignet.

Rezeptvorschlag Nr.2: Fruchtig-leichtes Weihnachtsschokofondue mit Nüssen und Mandelkrokant

Manch einem steht nach den üppigen Hauptmahlzeiten an Weihnachten eher der Sinn nach einer etwas leichteren Nachspeise. Hier erhalten Sie einen Vorschlag für ein leckeres Schokofondue mit für die Weihnachtszeit typischem Obst sowie mit schmackhaftem, weihnachtlichem Beiwerk in Form von Nüssen und Mandelkrokant.

Obst wie Mandarinen und Clementinen sind eine fruchtig-leckere Beilage für ein weihnachtliches Schokofondue

Zitrusfrüchte werden traditionell häufig in der Weihnachtszeit verzehrt
Foto: stevepb / pixabay

Zutaten für sechs Portionen:

  • 150 g Bitterschokoladenkuvertüre
  • 150 g Vollmilchschokoladenkuvertüre
  • 100 ml Milch
  • 75 ml Schlagsahne
  • Acht Mandarinen oder Clementinen
  • 200 g Walnüsse
  • 75 g Mandelkrokant

Zubereitung:
Zunächst sollten Sie die Beilagen vorbereiten. Schälen Sie die Mandarinen bzw. Clementinen und drapieren Sie die Stücke auf einem Teller, zusammen mit den Fonduegabeln. Dann gilt es, die Walnüsse klein zu hacken. Gemeinsam mit dem Mandelkrokant werden sie in kleine Schälchen gefüllt und dienen somit zum Bestreuen der schokolierten Mandarinenstücke.

Nun schmelzen Sie die Schokoladenkuvertüre im Wasserbad. Geben Sie unter stetigem Umrühren die Milch und die Schlagsahne hinzu, bis das Fondue eine cremige Konsistenz hat – in diesem Zustand ist es schließlich servierbereit. Guten Appetit!

no items found