Schokoladenfondue im Winter

Es dauert nicht mehr lange, und die kalte Jahreszeit beginnt. Ungemütliche Tage mit viel Regen, Wind und je nach Lage auch Schnee stehen uns ins Haus. Es gibt wohl nur wenige, die bei solchen Vorzeichen nicht Lust bekommen auf einen warmen, leckeren Nachtisch. Hervorragend dafür geeignet ist Schokoladenfondue. Es ist relativ schnell und einfach zubereitet, überzeugt durch seinen schokoladig-cremigen Geschmack und hebt bei vielen spürbar die Stimmung. Spezielle Inhaltsstoffe in der Schokolade sorgen dafür, dass in unserem Gehirn der Botenstoff Serotonin ausgeschüttet wird – das sorgt für gute Laune. Gerade im Winter dürfen Sie dieses Dessert also besten Gewissens genießen, denn diese schmackhafte Stimmungsaufhellung ist an dunklen Tagen immer willkommen.

Rezeptideen für ein Schokoladenfondue im Winter

Vorschlag 1: Weihnachtlich anmutendes Schokofondue mit Lebkuchengewürz und Keksen

Im Winter fängt die Adventszeit an – für viele ist das mit Plätzchen und Lebkuchen backen verbunden. Das folgende Rezept greift dieses Konzept auf.

Zutaten für sechs Portionen:

  • 200 g Vollmilchschokolade
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 200 ml Milch
  • 80 g gehackte Mandeln
  • 3 EL Honig
  • 2 EL Kakaopulver
  • 200 g Löffelbiskuit
  • 200 g Butterkekse
  • 15 g Lebkuchengewürz (Fertigmischung)
  • Eine Prise Salz

Zubereitung

Brechen Sie die Schokolade in grobe Stücke und füllen Sie diese in einen Kochtopf. Bei schwacher Hitze und unter stetigem Umrühren wird sie nun geschmolzen. Nach ein paar Minuten kommen die Milch und der Honig dazu, damit die Schokomasse geschmeidig wird.

Um das Aroma zu verfeinern geben Sie bitte im Anschluss das Kakaopulver und die Prise Salz dazu. Abgerundet wird der Geschmack durch das Lebkuchengewürz. Es kann im Supermarkt als fertige Mischung gekauft werden und enthält u.a. die für die Advents- und Weihnachtszeit typischen Gewürze wie Anis, Muskat und Nelken.

Nachdem Sie alle Gewürze untergerührt haben gilt es nun noch, die gehackten Mandeln zu rösten und anschließend in ein Schälchen zu füllen. Sie eignen sich hervorragend dazu, die mit Schokolade überzogenen Kekse zu verfeinern. Dazu werden die in das Schokofondue getunkten Kekse damit bestreut – ein äußerst appetitlicher Anblick.

Stellen Sie die Butterkekse, Löffelbiskuit, die gerösteten Mandeln und das Schokofondue nun auf den Tisch. Fertig ist ein leckeres, winterlich-weihnachtliches Dessert!

Im Winter bietet sich Schokofondue hervorragend als Dessertmöglichkeit an


Ein warmes Schokoladenfondue ist in der kalten Jahreszeit eine besondere Köstlichkeit
Foto: stux / pixabay

Vorschlag Nr.2: Farbenfrohes Schokoladenfondue mit Kaffeearoma zu Silvester

Was bietet sich besser an, als ein Schokofondue anlässlich einer Silvesterparty zu servieren? Ihre Gäste werden sich auf diesen Nachtisch förmlich stürzen! Ein Hauch Kaffeearoma sorgt für einen feinen Geschmack und erfrischt die Lebensgeister, wenn die Fete bis zum Morgen weitergeht.

Zutaten für acht Personen:

  • 300 g Vollmilchschokolade
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 350 ml Milch
  • 100 ml Schlagsahne
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 3 EL Instant Kaffeepulver
  • 250 g Aprikosen
  • 250 g grüne, kernlose Weintrauben
  • 3 Bananen
  • 200g Marshmallows
  • 250 g Kekse
  • 50 g bunte Zuckerstreusel
  • 50 g Krokant

Zubereitung:

Waschen Sie das Obst. Schneiden Sie die Aprikosen und Bananen in portionsgerechte Häppchen und füllen Sie sie zusammen mit den Trauben in Servierschalen. Auch die Marshmallows, Kekse und zum Bestreuen die bunten Zuckerstreusel (sie bringen Farbe ins Spiel) und das Krokant kommen in Schälchen.

Zerkleinern Sie nun die Schokolade in mundgerechte Brocken und erwärmen Sie diese bei schwacher Hitze. Geben Sie nach und nach die Milch, die Schlagsahne und das Pflanzenöl hinzu. Zum Abschluss wird das Aroma der cremigen Schokomasse noch mit dem Kaffeepulver verfeinert – fertig ist das köstliche Schokoladenfondue für Ihre Silvesterparty!

no items found